BaanTu-Blog

BaanTu-Blog

In diesem Blog...

... geht es um Themen aus Politik, Kunst, Wissenschaft und Weltgeschehen, die einen Bezug zu Baantu haben.

Die Inkarnation in die Materie...

BaanTu-ThemenPosted by Yoshua 25 Mar, 2017 23:34:25

...erfolgt in zwei Schritten:

Der erste: Mit der Zeugung, der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle also, inkarniert der Designkristall. Er stammt aus einem Kristallreservoir aus dem Erdinnern.

Der Designkristall organisiert die Entwicklung und den Aufbau des Körper(fahrzeugs) und sorgt dafür, dass es für die Inkarnation des Persönlichkeitskristalls vorbereitet wird.

Das ist der zweite Schritt, der ungefähr drei Monate vor der Geburt erfolgt, genauer: dem Zeitraum, der 88 Grad des Jahreskreises entspricht. Erst damit wird der Fötus zu einem vollständigen menschlichen Lebewesen aus Körper und... nein, nicht Geist (das ist das, in dem alles stattfindet), sondern Psyche.

Der Persönlichkeitskristall stammt aus einem Reservoir, das eine Schicht im Erdorbit bildet.

Die Inkarnation der Kristalle geschieht nach einem bestimmten Muster bzw. einer bestimmten Reihenfolge, die sich auf die sogenannte Kristall-Basis bezieht.

Es gibt fünf Basis-Gruppen, die jeweils ungefähr im Minutenabstand inkarnieren. Die Kristall-Basis ist ein wichtiges Kriterium für die Nähe und (karmische) Verbundenheit von Menschen. Anders ausgedrückt: Menschen, die miteinander "karmisch verbunden" sind (warum und auf welche Weise auch immer) haben im Grunde immer die gleiche Kristallbasis. Da die genaue Geburtszeit nur selten so exakt bestimmt werden kann, ist eine Verifikation dieses Zusammenhanges allerdings schwierig.

Ein weiterer bedeutsamer Zusammenhang ist die fraktale Abstammungslinie, denn die sorgt für eine subtile oder manchmal auch stärkere Verbindung jedes Menschen zu einer bestimmten "Engels- und Götterenergie".

Das kann man sich ungefähr so vorstellen: Der Ursprungszerfall geschieht nach dem fraktalen Muster 1, 2, 4, 16, 32, 64 usw...., wobei die 4er Ebene (also die 2. Zerfallsgeneration) sozusagen die vier Säulen des Universums bilden. Sie sind bzw. waren meist im Jupiter sowie den Sternen Sirius (aktuell allerdings nicht), Dubne und Alcyone inkarniert (ein Kristall muss also nicht notwendigerweise in auf Kohlenstoffbasis organisierter Materie inkarnieren; in dem Fall geschieht das nur periodisch für relativ kurze Zeitspannen). Diese Sterne + Jupiter können demnach als intelligente Wesenheiten angesehen werden, die eine Schlüsselrolle für die Organisation des Lebens und des Bewusstseins im Universum spielen.

Auch für die nächste Generationen sind die Namen übermittelt worden, wobei die 16er Ebene als "Gesichter" bezeichnet wurde. Zu denen gehören z.B. solche prominenten Namen wie Prometheus, Hades, Laksmi, Jesus, Kali, Vishnu, Michael, Toth...



Wie die 2. Generation sind auch diese Kristalle die meiste Zeit ihrer Existenz in Sternen, Planeten oder Monden inkarniert - müssen jedoch regelmäßig (zyklenabhängig; warum ist unbekannt) auch in Lebensformen auf der Erde erscheinen. Es gilt die grobe Regel, dass je höher ein Kristall in der fraktalen Hierarchie angesiedelt ist (je näher am Ursprungskristall also), desto weniger Zeit muss er inkarniert auf der Erde verbringen. So muss der Kristall der 1. fraktalen Generation (von denen es nur zwei gibt), nur einmal pro 19776-Jahres-Zyklus auf der Erde erscheinen. Ansonsten ist er in der Sonne beheimatet, "beseelt" diese also und macht sie dadurch zu einem lebendigen Wesen. Rätselhafterweise hat "die Stimme" diesen Kristall während der Offenbarung immer mit dem Begriff "Camel" bezeichnet, "Kamel" also. Der zweite Kristall dieser 1. Bruchebene wurde mit dem in diesem Zusammenhang ebenfalls kryptischen Begriff "Dog" bezeichnet.

Zu den noch "schrägeren" Informationen der "Stimme" gehörte die Mitteilung, dass der Sirius-Kristall seit den 1960er Jahren nicht mehr im Sirius ist, sondern sich in einem Baum in der Schweiz (einer Esche, um genau zu sein) inkarniert hat - wo er seine Ursprungsaufgabe NICHT mehr wahrnehmen kann... was mittelfristig gewisse Konsequenzen für das Leben auf der Erde und das gesamte Universum hat.



  • Comments(0)//blog.baantu-offenbarung.de/#post4

Die Zeitqualität im BaanTu-Konzept...

BaanTu-ThemenPosted by Yoshua 25 Mar, 2017 19:31:48

...wird durch acht spezielle Tor-Paare "programmiert". Diese funktionieren in diesem Kontext etwas anders als die Tor-Paare der Kanäle (wenn auch ähnlich), denn hier geht es um evolutionäre Entwicklung.

Hinter diesen Paarungen gibt es also keine direkten Kanäle wie in der Körpergrafik; sie funktionieren eher wie eine Schlüssel-Schloss-Kombination, die sozusagen das Universum während des jeweiligen Zyklus ganz für die jenigen Bewusstseinsqualitäten aufschließt, für die die insgesamt 16 Tore stehen. Zudem werden dadurch auch die dazugehörigen Schaltkreise betont (es gibt vier verschiedene). So haben z.B. aktuell der logische und der Gemeinschaftsschaltkreis ziemlich viel Gewicht - einfach weil er bei den meisten Menschen aktiv ist.

Grafisch dargestellt sieht das Ganze aus wie zwei ineinanderliegende Kreise oder auch Zahnräder aus Hexagrammen und Toren, von den sich der innere alle 412 Jahre gegen den Uhrzeigersinn um ein Tor/Hexagramm weiterschiebt - allerdings nicht 64, sondern nur 48 mal.

Das aktuelle und bis 2027 gültige Schloss-Schlüssel-Rad sieht so aus:



Ebenfalls bedeutsam: alle 8 Schlüssel-Tore werden aktuell und seit etwa 1959 von der Hexagramm-Linie 1 bestimmt, dem Thema "Sicherheit". Auch das wird sich 2027 ändern, wenn nach der 1 wieder die Linie 6 (Transzendenz) für die Schlüsseltore bestimmend werden wird.

Ein Tor-Paar bzw. Schloss soll hier gesondert erwähnt werden: Es heißt "Der Plan" und steht... naja, für den Plan, den das Universum für uns im entsprechenden Zyklus hat. Dabei fungiert das Tor 2 seit 33 v.Chr. bis ins Jahr 3262 als Schloss, während alle 412 Jahre der Schlüssel (das Tor) wechselt. Aktuell und seit 1615 wird "Der Plan" vom Tor 42 charakterisiert. Die Zahl 42 im I Ging steht dafür, wichtige und grundsätzliche Prozesse zu einem Ende zu führen. Die aktuell überall zu spürende Enzeitstimmung ist durch den "Plan" angelegt. Die Qualität dieser Schlüssel-Schloss-Kombination wird wird noch bis 2027 wirken und dann langsam abnehmen.

Das betrifft u.a (nicht nur) das immense Bevölkerungswachstum der letzten Jahrhunderte seit dem Mittelalter.

Diese "Energie" wird ab dem 17. Februar 2027 nicht weiter zur Verfügung stehen. Das Universum unterstützt dann das Wachstum der Menschheit nicht mehr länger.

Wahrscheinlich wird es sogar eine deutliche Reduktion der Population geben; ob durch entsprechende Events (Seuchen, Kriege...) oder eher schleichend, wurde nicht übermittelt. Solche Einzelevents sind ohnehin nicht festgelegt - sie ergeben sich aus dem Spiel der Energien.

Zu denen gehört in dem Fall, dass relativ schnell auch viele Vogel- und Fischarten verschwinden werden - eine Entwicklung, die sich ja schon andeutet.

Möglicherweise kommt es zu diesem Bevölkerungseinbruch auch erst im Juli 2084 - wenn der Designkristall der Sonne aus nicht übermittelten (oder zu komplexen) Gründen für kurze Zeit auf der Erde in eine niedere Lebensform inkarniert, weil das einmal pro Großzyklus (also alle 19776 Jahre) notwendig sein soll.

Das ist gleichzeitig problematisch, weil die Sonne ohne ihren Kristall in energetische Stabilität verliert. Laut "Stimme" muss die Inkarnation des Kristalls deshalb auf wenige Minuten beschränkt bleiben.

Da ein materieller Körper für die 150 Milliarden Kilometer von der Sonne zur Erde mindestens acht Minuten benötigt, müsste sich ein Kristall mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen. Entsprechende Aussagen dazu sind jedoch nicht überliefert.

Ab 2027 werden folgende Schloss-Schlüssel-Kombinationen das Geschehen auf der Erde bestimmen:

Der Plan: 2 - 51

Der Weg: 25 - 55

Der Zeuge: 13 - 54

Die Natur: 10 - 34

Das Beispiel: 1 - 57

Der Tempel: 46 - 57

Der Führer: 7 - 53

Das Muster: 15 - 20


Schauen wir uns einige der neuen Schloss-Schlüssel-Kombinationen an:


"Der Plan"...

... steht - wie der Begriff nahelegt - für eine grundsätzliche Bewegung, Richtung und Vorgabe. Er wird ab 2027 vom Tor 51 als Schlüssel bestimmt, der den dann alten Schlüssel 42 (Dinge an ein Ende führen) ablöst.
Statt dessen wirkt nun die Energie des Tores 51, und die lässt sich verkürzt als "Bewältigung von Schockerlebnissen" zusammenfassen!


"Der Weg"

Aktuell haben wir mit dem Schlüssel 37 noch den "Weg der Familie". Der neue Schlüssel wird das Tor 55 sein: das "Tor der Geisteshaltung". Die neue nun vorherrschende Geisteshaltung ist nicht mehr im Identitätszentrum verwurzelt, sondern im Solarplexus. Dazu wird das Tor (wie alle neuen Schlüssel) grundsätzlich von der Hexagramm-Linie 6 geprägt , die mit ihrer Charakteristik des über den Dingen stehen auch für eine selbstsüchtige Komponente steht. Der Schalter switcht also von der gemeinschaftlichen Familie zur individuellen Selbstsucht.


"Das Muster"

Anstatt Tor 16 wird das Tor 20 als Schlüssel kommen. Das heißt, die Energien der Logik und Fokussierung (die Tore 15 und 16 gehören zum logischen Schaltkreis), die man beide auch mit Rationalität und Vernunft assoziieren kann, werden ersetzt durch die Ausrichtung aufs unmittelbare Jetzt. Im Jetzt zu sein, ist keine Fokussierung, sondern das Gegenteil: Entspannung.
Die neue Tor-Kombination passt damit sowohl zur "Schockverarbeitung" des Tores 51 des "Plans" als auch zum Switch zur Selbstsucht des Schlüsseltores beim "Weg"...


"Der Führer"...

...wird als Schlüssel das Tor 53 bekommen, ein Tor, das für Freiheit steht - auch Freiheit von der Bürde des Anführens. Kurz gesagt wird es keine Anführer (Leader, Vorsitzende, Generalsekretäre, Gurus, Kanzler usw.) im klassischen Sinne mehr geben, was nicht bedeutet, dass es überhaupt keine Führerschaft bzw. Hierarchien mehr geben wird - doch wird diese mehr auf Notwendigkeit und äußeren Druck beruhen als auf Freiwilligkeit und Wahl, wie jetzt. Das neue Tor der Freiheit ist auch Ausdruck zunehmender Individualisierung im Sinne einer Abkehr von Massengeschmack und kollektiven Prägungen. Die derzeit stattfindende Zerstörung der westeuropäischen Nationen durch Masseneinwanderung ist auch Ausdruck dieser Energie.


"Der Tempel"...

...steht sowhl für "Werte" als auch für "Körper". Das Tor 59, das das Tor 40 als Schlüssel ablöst, ist als genetisches Rollen-Tor ein Aspekt der stattfindenden Mutation des Homo Sapiens, durch die die Raves entstehen werden. Wie das Tor 42 im "Plan" hat auch das Tor mit Fruchtbarkeit zu tun: Die Fähigkeit der "konventionellen Menschen" zur Reproduktion ihrerselbst wird sinken, während die Wahrscheinlichkeit, Raves zu gebären (also aus konventionellem Blickwinkel Behinderte), zunehmen wird.

Ein Schock, wenn das allgemein bekannt wird...







  • Comments(1)//blog.baantu-offenbarung.de/#post3