BaanTu-Blog

BaanTu-Blog

In diesem Blog...

... geht es um Themen aus Politik, Kunst, Wissenschaft und Weltgeschehen, die einen Bezug zu Baantu haben.

Die Inkarnation in die Materie...

BaanTu-ThemenPosted by Yoshua 25 Mar, 2017 23:34:25

...erfolgt in zwei Schritten:

Der erste: Mit der Zeugung, der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle also, inkarniert der Designkristall. Er stammt aus einem Kristallreservoir aus dem Erdinnern.

Der Designkristall organisiert die Entwicklung und den Aufbau des Körper(fahrzeugs) und sorgt dafür, dass es für die Inkarnation des Persönlichkeitskristalls vorbereitet wird.

Das ist der zweite Schritt, der ungefähr drei Monate vor der Geburt erfolgt, genauer: dem Zeitraum, der 88 Grad des Jahreskreises entspricht. Erst damit wird der Fötus zu einem vollständigen menschlichen Lebewesen aus Körper und... nein, nicht Geist (das ist das, in dem alles stattfindet), sondern Psyche.

Der Persönlichkeitskristall stammt aus einem Reservoir, das eine Schicht im Erdorbit bildet.

Die Inkarnation der Kristalle geschieht nach einem bestimmten Muster bzw. einer bestimmten Reihenfolge, die sich auf die sogenannte Kristall-Basis bezieht.

Es gibt fünf Basis-Gruppen, die jeweils ungefähr im Minutenabstand inkarnieren. Die Kristall-Basis ist ein wichtiges Kriterium für die Nähe und (karmische) Verbundenheit von Menschen. Anders ausgedrückt: Menschen, die miteinander "karmisch verbunden" sind (warum und auf welche Weise auch immer) haben im Grunde immer die gleiche Kristallbasis. Da die genaue Geburtszeit nur selten so exakt bestimmt werden kann, ist eine Verifikation dieses Zusammenhanges allerdings schwierig.

Ein weiterer bedeutsamer Zusammenhang ist die fraktale Abstammungslinie, denn die sorgt für eine subtile oder manchmal auch stärkere Verbindung jedes Menschen zu einer bestimmten "Engels- und Götterenergie".

Das kann man sich ungefähr so vorstellen: Der Ursprungszerfall geschieht nach dem fraktalen Muster 1, 2, 4, 16, 32, 64 usw...., wobei die 4er Ebene (also die 2. Zerfallsgeneration) sozusagen die vier Säulen des Universums bilden. Sie sind bzw. waren meist im Jupiter sowie den Sternen Sirius (aktuell allerdings nicht), Dubne und Alcyone inkarniert (ein Kristall muss also nicht notwendigerweise in auf Kohlenstoffbasis organisierter Materie inkarnieren; in dem Fall geschieht das nur periodisch für relativ kurze Zeitspannen). Diese Sterne + Jupiter können demnach als intelligente Wesenheiten angesehen werden, die eine Schlüsselrolle für die Organisation des Lebens und des Bewusstseins im Universum spielen.

Auch für die nächste Generationen sind die Namen übermittelt worden, wobei die 16er Ebene als "Gesichter" bezeichnet wurde. Zu denen gehören z.B. solche prominenten Namen wie Prometheus, Hades, Laksmi, Jesus, Kali, Vishnu, Michael, Toth...



Wie die 2. Generation sind auch diese Kristalle die meiste Zeit ihrer Existenz in Sternen, Planeten oder Monden inkarniert - müssen jedoch regelmäßig (zyklenabhängig; warum ist unbekannt) auch in Lebensformen auf der Erde erscheinen. Es gilt die grobe Regel, dass je höher ein Kristall in der fraktalen Hierarchie angesiedelt ist (je näher am Ursprungskristall also), desto weniger Zeit muss er inkarniert auf der Erde verbringen. So muss der Kristall der 1. fraktalen Generation (von denen es nur zwei gibt), nur einmal pro 19776-Jahres-Zyklus auf der Erde erscheinen. Ansonsten ist er in der Sonne beheimatet, "beseelt" diese also und macht sie dadurch zu einem lebendigen Wesen. Rätselhafterweise hat "die Stimme" diesen Kristall während der Offenbarung immer mit dem Begriff "Camel" bezeichnet, "Kamel" also. Der zweite Kristall dieser 1. Bruchebene wurde mit dem in diesem Zusammenhang ebenfalls kryptischen Begriff "Dog" bezeichnet.

Zu den noch "schrägeren" Informationen der "Stimme" gehörte die Mitteilung, dass der Sirius-Kristall seit den 1960er Jahren nicht mehr im Sirius ist, sondern sich in einem Baum in der Schweiz (einer Esche, um genau zu sein) inkarniert hat - wo er seine Ursprungsaufgabe NICHT mehr wahrnehmen kann... was mittelfristig gewisse Konsequenzen für das Leben auf der Erde und das gesamte Universum hat.



  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.